Indoors is out, Outdoor is in!

Outdoor-Sport ist mehr als nur ein flüchtiger Trend. Am beliebtesten ist das Wandern, dicht gefolgt vom Radsport, wobei der Wassersport auch auf einem aufsteigendem Ast ist. Vor allem StandUp-Paddling ist dabei sehr beliebt und findet eine stark wachsende Anhängerschaft. Der größte Boom kam in den Zeiten der Pandemie. Die Menschen haben rund um Ihr Zuhause entdeckt, wie vielseitig die Natur sein kann und haben sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet. Dabei haben sie erkannt, wie schön "das da draußen" für einen selber ist. Das hat auch dazu geführt, dass wir aktuell einen immensen Wachstum des E-Bike-Marktes sehen. Viele Räder sind ausverkauft und nicht lieferbar, unter anderem weil die Nachfrage so hoch ist.
Gefördert wird die sportliche Betätigung an der frischen Luft auch durch Unternehmen: viele Firmen bieten ihren Mitarbeitenden E-Bikes zum Leasing an und machen so das Fahrrad erschwinglicher und auch attraktiver. Und es wirkt: immer mehr Menschen fahren mit dem Fahrrad zur Arbeit, zu Freunden oder in den Urlaub. Vor allem in Zeiten von teurem Sprit fällt die Wahl zwischen Fahrrad und Auto dann doppelt leichter. Die Option des Umstiegs auf ein E-Bike ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen, da so Hürden abgebaut werden und Radfahren zusätzlich an Attraktivität gewinnt: es ist nicht mehr so anstrengend.
Auch das Wandern hat eine neue Zielgruppe gewonnen: auch von jüngere Menschen sind häufiger zu Fuß in der Natur unterwegs, es ist keine Aktivität für Senioren mehr. Allerdings darf man die Gefahren vor allem in den Bergen nicht vergessen. Durch den Zuwachs im Bergsport gibt es auch immer mehr Einsätze für die Bergrettung, weil viele unerfahrene Personen in den Bergen unterwegs sind und die Gefahrensituationen falsch einschätzen und oder Ihre Kräfte unterschätzen. Die Gefahren sind aber nicht nur beim Wandern da, auch das Radfahren kann gefährlich sein, also setzt einen Helm auf und fahrt zunächst auf euch bekannten Strecken um Sicherheit zu gewinnen.
Doch nicht zur zu Fuß oder mit dem Rad können Berge erklommen werden, auch das Klettern und Bouldern sind Möglichkeiten. Gerade letzteres wird immer beliebter und ist eine großartige Gelegenheit, die eigenen physischen Möglichkeiten auszuloten und eng mit der Natur in Berührung zu kommen. Und geht es bei allen Outdoor Sportarten nicht auch darum? Sportliche Betätigung in Kontakt mit der Natur. Diese erleben, in Einklang sein und dabei gleichzeitig frei von Stress physischer Betätigung nachgehen.
Auch an den Kommunen ist der Trend nicht vorbeigegangen. In vielen Parks findet man Fitnessgeräte, sodass sich jeder Bürger sportlich betätigen kann. Es werden Wanderwege ausgebaut und Fahrradwege nicht nur in der Stadt, sondern auch in der Natur erweitert, sodass alle mehr Spaß am Outdoor Sport haben. 
Jedoch: gerade wenn wir alle Sport in der Natur machen, müssen wir drauf achten, dass wir die Natur so hinterlassen, wie wir Sie vorgefunden haben, damit auch der nächste wieder dort sein kann und die Natur als Natur genießen kann. 

Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen