Grillen - für jeden etwas dabei

Langsam finden die ersten Sonnenstrahlen den weg zu uns in den Garten oder auf den Balkon, die Grillsaison kann also starten. Oder habt ihr vielleicht dieses Jahr schon gegrillt? Habt Ihr fürs Angrillen ein bestimmtes Ritual? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen. 

 

Grillen ist längst zum Hobby vieler Menschen geworden und hat sich stark gewandelt. Weg vom kleinen Grill mit ein paar Würstchen und Fleisch zu teilweise immensen „Grillstationen“ mit denen die Zubereitung hochwertiger Lebensmittel sogar zum Event werden kann. Dies wird dadurch gefördert, dass wir „entdeckt“ haben, was man mit einem Grill alles machen kann. Es ist nämlich nur längst nicht nur Fleisch, sondern auch Gemüse, Käse, Fisch und vieles mehr was man sonst auch eher auf dem Herd machen würde. Besitzt man den entsprechenden Grill, kann man im Prinzip einfach draußen kochen. Und das schöne ist: Grillen ist für wirklich jeden etwas, denn jeder kann etwas finden, was auf den Grill gelegt werden kann und den eigenen Ernährungswünschen entspricht. Doch nicht nur im heimischen Garten hat sich das Gillen geändert. Längst gibt es auch schon richtige Profis, die sich bei Grill-Wettbewerben duellieren und zeigen was Sie aus den gestellten Produkten alles zaubern können. Auf bekannten Streaming Plattformen gibt es außerdem Grill-Shows in denen Kandidaten gegeneinander antreten und von einer Jury in unterschiedlichen Kriterien bewertet werden. 

 

Durch den steigenden Grill-Hype in den letzten Jahren gibt es selbstverständlich alles was man zum Grillen benötigt in Onlineshops. Selbst Fleisch und Fisch kann man bereits online bestellen, wenn man es beim Metzger seines Vertrauens nicht bekommen sollte. 

 

Doch nicht nur dem, was auf dem Grill liegt, wird große Beachtung geschenkt, auch das Feuer ist für viele Menschen ein entscheidender Faktor. Durch die Verwendung verschiedener Holzsorten kann das Grillgut eine besondere Note bekommen. Vor allem bei der Zubereitung von Fleisch und Fisch kann das Holz eine entscheidende Rolle spielen. Je nach Art Tier und Teil des Tieres, aus dem das Fleisch stammt, ist eine bestimmte Zubereitungsart wichtig, bei der das verwendete Holz ein essenzieller Bestandteil ist. Vor allem wenn das Fleisch für eine längere Zeit einer niedrigeren Temperatur ausgesetzt ist, z.B. beim Räuchern, nimmt es Aromen des verwendeten Holzes auf. Aber auch bei Fisch kann das Holz die entscheidende Geschmackskomponente geben. Wenn man auf einem Gasgrill zum Beispiel Lachs zubereitet ist es zu empfehlen diesen auf einer Zedernholzplatte zu legen, so bekommt der Lachs einen ganz bestimmten Geschmack. Probiert es gerne mal aus (aber passt auf, bei Lachs gibt es sehr große Qualitätsunterschiede).

 

Aber auch an alle Vegetarier und Veganer unter euch: es gibt ganz viele, super leckere Rezepte ohne Fleisch oder tierische Produkte die man auf dem Grill zubereiten kann. Sehr beliebt sind z.B. Pilze (mit Kräuterbutter gefüllt), grüner Spargel, Zucchini (einfach vorher mit Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren), Grillkäse oder Aubergine. Guckt dafür auch gerne in unserem letzten Block vorbei – dort haben wir über saisonales Gemüse geschrieben.

 

Ihr seht also: Beim Grillen gibt es keine Grenzen. Man kann eigentlich alles auf einem Grill zubereiten und dabei geht es nicht immer um Fleisch. Mit einem geeigneten Grill und Pizzastein, lässt sich sogar Pizza auf dem Grill machen.

Mein Tipp an euch: Probiert neue Sachen aus. Findet heraus was euer Grill kann und was im am Grill könnt. Seid mutig und erweitert eure Kenntnisse und kulinarischen Horizont. Wenn ihr Fleisch esst, kauft euch ein gutes Stück und bereitet es auf den Punkt zu. Macht ein paar weitere Beilagen auf dem Grill dazu (wie z.B. ein leckeres Grillgemüse, ein paar Maiskolben, ein paar gegrillte Kartoffeln, …). Und wenn ihr ratlos seid, schmeißt die Suchmaschine an oder geht in den Buchhandel – ihr werdet euch wundern, was es alles für Rezepte für den Grill gibt. 

 

Probiert euch aus. Wir wünschen euch schöne sonnige Grilltage.

 

LG und bis bald

 

Euer Janne


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen